Icon Device Orientation

Bitte ändern Sie die Geräteposition.

Eau de Parfum (See 1/4)
Eau de Parfum (See 2/4)
Eau de Parfum (See 3/4)
Eau de Parfum (See 4/4)
Eau de Parfum (See 1/4)
Eau de Parfum (See 2/4)
Eau de Parfum (See 3/4)
Eau de Parfum (See 4/4)
NEU

Iris Torréfié Eau de Parfum

Majestätische Blasse Schwertlilie gepaart mit aromatischem Kaffee

Intensität
210.00 €
Intensität
Personalisieren

Beschreibung

Iris Torréfié ist Teil der Haute Parfumerie-Kollektion von GUERLAIN. Diese erlesenen Düfte aus außergewöhnlichen Rohstoffen richtet sich an Sammler von bis ins kleinste Detail raffinierten Raritäten.

Die edle und majestätische Schwertlilie erblüht im diesem neuen Kapitel von L’Art & La Matière. Ein überraschendes Zusammentreffen zwischen kräftigen, aromatischen Noten und der subtilen Süße der blassen Schwertlilie: die olfaktorische Spannung zwischen ihrer pudrigen Sanftheit und starkem Kaffee.

Die Absicht von Delphine Jelk war, "der Schwertlilie ein Lächeln zu schenken und sie vibrieren zu lassen". Etwa so wie diese Geruchsmischung, die zwischen kosmetischem Lippenstift und dampfend heißem Kaffee an einer Tasse entsteht.

Das kaffeebraune Parfum kleidet sich in einen Flakon mit moderner, schlichter Linienführung, dessen Schmalseite eine goldenen Metallplakette schmückt, wie ein wertvolles Buch. Der amethystfarbene Umkarton besitzt eine Lederhaptik und lässt sich gut als Schmuckkästchen weiterverwenden.

Duft

Holzig-blumig

Majestätische Schwertlilie in Kombination mit den vibrierenden Noten von Kaffee: ein pudrig-blumiges Herz, das im Rhythmus eines starken Espressos schlägt.

Kopfnoten: Kaffee, Bergamotte, Kardamom
Herznoten: Blasse Schwertlilie, Ambrette
Basisnoten: Opopanine, Vanille-Tinktur, Sandelholz

INHALTSSTOFFE

Blasse Schwertlilie - Kaffee - Ambrette

GEHEIMNISSE DES PARFUMEURS

Die kostbare, teure Schwertlilie ist ein Rohstoff, der mit vollem Recht den Beinamen "das blaue Gold der Parfümerie" trägt. Ihr süßer, subtil reichhaltiger Duft entfaltet zarte pudrige Noten. Er wird nicht aus den Blüten, sondern aus den Rhizomen der Pflanze gewonnen. Ein ebenso zarter wie komplexer, pudriger, holziger Veilchenduft.

Bei GUERLAIN findet man die Schwertlilie in der Guerlinade sowie zahlreichen anderen Duftkompositionen wieder. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts erblühte er in Après l’ondée und entfaltete sich in L’Heure Bleue. In die Komposition des orientalischen Shalimar floss er ebenfalls ein.

Und heute ist es eine neue Schwertlilienart, welche in ihrer kostbarsten Form die Kollektion L’Art & La Matière bereichert: Butter aus Blasser Schwertlilie.