GUERLAIN erfindet den leichten Bräunungspuder für einen erholten Teint neu: Terracotta Light ist der überarbeitete Puder, der in drei Sekunden auffrischt.
Mit einer einzigartigen Kombination von sonnendurchfluteten Nuancen, die durch spritzige Vitamin-Farben abgerundet werden, bringt dieser leichte Puder die frische Ausstrahlung jeder Haut transparent zum Vorschein. Ein Cocktail aus Aktivstoffen im Puder belebt die Haut und hilft ihr, sich vor freien Radikalen und Umweltverschmutzung* zu schützen. Er erhält ihre natürliche Feuchtigkeitsversorgung aufrecht und sorgt für ein langanhaltendes Wohlgefühl. Ein strahlender Teint mit einem durchscheinenden Leuchten sorgt das ganze Jahr über in aller Leichtigkeit für ein erholtes und sonniges Aussehen.
Den Puder Terracotta Light gibt es in 6 Farbnuancen für jeden Hautton.
* In-vitro-Test der Inhaltsstoffe

Duft

Der Duft des Terracottapuders begleitet Sie auf eine Reise. Die Duftnoten von Ylang-Ylang und Orangenblüten werden Sie umhüllen. Sie verschmelzen mit Tonkabohne und Vanille zu einer sonnigen Facette, die das Wesen des Terracottapuders verkörpert. Ein Hauch von weißem Moschus verleiht diesem unwiderstehlichen Duft eine sanfte Note.

Ihre Sinne werden geweckt und auf eine Reise geschickt.

Effizienz

Die natürliche Feuchtigkeitsversorgung der Haut bleibt erhalten*.
Lang anhaltendes Make-up-Ergebnis nach 6 Std**.

Inhaltsstoffe

Eine einzigartige Kombination von Pigmenten, um die erholte Ausstrahlung des Teints aufzufrischen
Ein Cocktail aus Aktivstoffen belebt die Haut und hilft ihr, sich vor freien Radikalen und Umweltverschmutzung* zu schützen. Er erhält ihre natürliche Feuchtigkeitsversorgung aufrecht und sorgt für ein langanhaltendes Wohlgefühl.
Lamellenartiges Pulver berücksichtigt die natürliche Struktur jeder Haut.

Anwendung

Der GUERLAIN-Geheimtipp, um dem ganzen Gesicht einen sonnengebräunten Teint zu verleihen: die „3er-Methode“.

Tragen Sie den auffrischenden Puder mit einem Pinsel auf die erhöhten Gesichtspartien auf, indem Sie beidseitig eine „3“ zeichnen: von der Stirn zu den Wangenknochen, von den Wangenknochen zum Kinn und dann hinunter am Hals entlang.

Entdecken Sie auch