Guerlain hatte schon immer ein Faible für schöne Geschichten, insbesondere jene mit legendären Charakteren wie Coriolanus, der schon Shakespeare und Beethoven als Inspiration diente. Nach der Welt des Theaters und der der Musik ist es nun an der Welt des Parfums, diese Figur aus dem antiken Rom zu interpretieren. 1998 komponierte Jean-Paul Guerlain Coriolan, das nun unter dem symbolträchtigen Namen L’Âme d’un Héros neu aufgelegt wurde.
Der Duft präsentiert sich in einem Flakon mit klaren Linien, dessen schlichter Holzrahmen ihm einen absolut modernen Look verleiht.
Neuauflage von 1998.

Duft

Aromatisch, Holzig, Frisch.
Authentisch, aromatisch, beruhigend.
Kopfnoten: Bergamotte, Zitronenblatt, Neroli, Salbei.
Herznoten: Ylang-Ylang, Absinth, Pfeffer, Wacholderbeere.
Basisnoten: Vetiver, Patchouli, Benzoe, Immortelle.

Geheimnisse des Parfumeurs

Der Parfumeur Guerlain hat sich von Coriolanus, dem romantischen Krieger aus dem antiken Rom, inspiriert und einen nonkonformistischen, glühenden Duft kreiert. Insbesondere aber entschied er sich für eine Absinthnote in Anspielung auf den berauschenden Likör, der gern von Künstlern als Quelle der Inspiration getrunken wird.

Land