Ihr La Petite Robe Noire Eau de Toilette in dem ikonischen goldfarbenen Bienenflakon.
Der sogenannte „Bienenflakon“ wurde 1853 von dem Glashersteller Pochet & du Courval für das Eau de Cologne Impériale der Kaiserin Eugénie gefertigt. Die von der Kuppel der Vendômesäule inspirierten „Ziegel“ sind mit 69 goldenen Bienen, Symbolen des Kaiserreichs, verziert. Jeder „Ziegel“ und jede Biene wurde von gechicten Händen vergoldet, nach demselben Verfahren, das schon vor einem Jahrhundert angewandt wurde. Heute feiert der Flakon sein 160. Jubiläum und verliert dabei nichts von seiner Einzigartigkeit; er kann den Duft Ihrer Wahl bewahren und auf Wunsch mit den von Ihnen gewünschten Initialen versehen werden.
Die Farbe des Parfums und der Schriftzug auf dem Etikett richten sich ganz nach dem von Ihnen gewählten Duft.

Duft

Frisch Blumig.
Frisch, zart, sprudelnd.

Der Auftakt entfaltet ein Bouquet aus Rosen, Jasmin und Orangenblüten, das mit einer zarten Melodie davonschwebt. Der zweite Akt beginnt mit dem Auftritt von Kirsche, Apfel und schwarzer Johannisbeere, belebt durch explosive grüne Noten. Zuletzt werden Versuchungen aus weißem Amber enthüllt und das Ensemble wird von einer Wolke aus weißem Moschus umgeben.

Geheimnisse des Parfumeurs

Mein Pygmalion, Thierry Wasser, ist verblüfft, als sähe er mich zum ersten Mal. Ein Jahr nach unserer Begegnung fordert er mich zum Tanz auf, damit ich eine frechere und sorglosere Facetten meiner Persönlichkeit preisgebe. In dieser beschwingteren Orchestration mit „tiefem Ausschnitt“ ziert er mich mit frischer blumiger Spitze, bestickt mit spritzigen und fruchtigen Noten.

Land