Ihr Mitsouko Eau de Parfum in dem ikonischen goldfarbenen Bienenflakon.
Der sogenannte „Bienenflakon“ wurde 1853 von dem Glashersteller Pochet & du Courval für das Eau de Cologne Impériale der Kaiserin Eugénie gefertigt. Die von der Kuppel der Vendômesäule inspirierten „Ziegel“ sind mit 69 goldenen Bienen, Symbolen des Kaiserreichs, verziert. Jeder „Ziegel“ und jede Biene wurde von geschickten Händen vergoldet, nach demselben Verfahren, das schon vor einem Jahrhundert angewandt wurde. Heute feiert der Flakon sein 160. Jubiläum und verliert dabei nichts von seiner Einzigartigkeit; er kann den Duft Ihrer Wahl bewahren und auf Wunsch mit den von Ihnen gewünschten Initialen versehen werden.
Die Farbe des Parfüms und der Schriftzug auf dem Etikett richten sich ganz nach dem von Ihnen gewählten Duft.

Fruchtiges Chypre.
Geheimnisvoll, ausgewogen, samtig.

Mitsouko kombiniert eine fruchtige Pfirsichnote mit Jasminblüten und Mairose und ist damit ein ausgewogenes, originelles Meisterwerk. Der geheimnisvolle Ausklang des Dufts vermischt gewürzvolle Noten mit denen von Unterholz und Vetivergras.

Mit Mitsouko wird die Pfirsichnote erstmals in der Parfümgeschichte verwendet. In dieser fruchtigen Chypre-Premiere, die an frühere Guerlain-Chypre-Parfüms anschließt, kommt die innovative Seite der Parfümeure zum Ausdruck.

Land