Eine intimistische Interpretation der Stadt London mit verlockenden „Tearoom“-Aromen: ein äußerst interessanter nasekitzelnder Rhabarberakkord. Grapefruit und Bergamotte verstärken diesen ungewöhnlichen Eindruck. Das idyllische Veilchen, das sonst im Frühling die Grünflächen der Kensington Gardens ziert, wird hier in einer kandierten Version interpretiert, um die berühmten, leicht säuerlichen englischen Bonbons in ihren explosiven Farben in Erinnerung zu rufen. Zusammen mit einem Rosenduo ist diese Kreation so zart wie die kesse, leicht ausschweifende junge Londonerin. Das blumige Paar flirtet mit einer leicht holzigen Basisnote für eine zusätzliche Nuancierung und einen Hauch von Fantasie. Very british!
Der Flakon mit seinen geraden, klaren Linien zeigt die von Serge Mansau skizzierte berühmte Tower Bridge, in Platin graviert.

Fruchtig und Grün Blumig
Frisch, säuerlich, kühn.
Kopfnoten: Bergamotte, Rhabarber, Grapefruit.
Herznoten: Kardamom, Rosenduo, Veilchen.
Basisnoten: Vetiver, Schwarztee, weißes Zedernholz.

Eine Reise folgt auf die andere, aber jede ist glücklicherweise einzigartig. Der 2011 kreierte Duft London ist der vierte Zwischenhalt auf dieser Duftreise um die Welt. Ein Duo aus frischen Rosen mit einem entspannten und aufregenden Rhabarber-Akzent: „Punk“-Rosen.
Und um Sie auf jeder Ihrer Reisen begleiten zu können, besitzt der Flakon die in der Flugzeugkabine erlaubte Größe von 100 ml.

Entdecken Sie auch

Land